Einsatztechnik


Feuerwehr und Technik - sie sind seit jeher untrennbar verbunden.

Während in den Anfängen noch mit Stroh- und Ledereimern versucht wurde, ein Feuer zu bekämpfen, entwickelten sich im 19. Jahrhundert allmählich die Grundelemente der heutigen Feuerwehrtechik: Fahrzeuge, Leitern, Pumpen, Schläuche.
Zu allen Zeiten wurden hohe Anforderungen an die Feuerwehr gestellt. Sie bemüht sich daher - neben guter Ausbildung - auch immer um neueste Technik.

Hier denkt jeder sicher zuerst an die Feuerwehrfahrzeuge. Sie sind natürlich das typische Merkmal der Feuerwehr und prägen deren äußeres Erscheinungsbild. Hinter dieser ´Hülle´ verbergen sich aber viele Technikbereiche, die ebenfalls weiter große Fortschritte machen:

  • Technik der Wasserförderung, Pumpen
  • Strahlrohre
  • Atemschutz
  • Werkzeuge
  • mobile Stromversorgung
  • Beleuchtungstechnik

und, und, und.

Natürlich kann eine Dorffeuerwehr nicht den Technikpark einer Stützpunktwehr vorweisen. Mit einem HLF 10/6, einem MTW mit Feuerwehrtechnischer Ausstattung sowie einem ausreichend großen Feuerwehrmagazin präsentieren wir uns jedoch technisch gut ausgerüstet und für alle Einsatzfälle bereit. Denn eines ist klar: Nimmt man das Einsatzgeschehen der letzten Jahrzehnte in den Blick, so wird deutlich, dass sich der Schwerpunkt der Feuerwehreinsätze weg von der klassischen Brandbekämpfung, hin zu vielfältigen Hilfseinsätzen in allen möglichen Notlagen entwickelt.
Dies spiegelt auch die Ausrüstung der modernen Feuerwehrfahrzeuge wider.